"frauenORTE Niedersachsen"
Über 1000 Jahre Frauengeschichte

1.-28. Februar 2020, täglich 9-17 Uhr

 

Die Ausstellung präsentiert Frauengeschichte und Frauenkultur in einem Zeitraum von über 1000 Jahren mit dem historisch begründeten Schwerpunkt vom 18. bis zum 20. Jahrhundert auf einer gemeinsamen Bühne.


Die Ausstellung stellt 35 historische Frauenpersönlichkeiten vor, die in der Initiative frauenORTE Niedersachsen seit 2008 gewürdigt werden. Die Ausstellung zeigt, wie sich die zeitgenössische Teilhabe von Frauen in der Gesellschaft entwickelt hat und stellt aktuelle Bezüge her. Sie erzählt von den Leistungen der Frauen, die sie auf politischem, kulturellem, sozialem, wirtschaftlichem und/oder wissenschaftlichem Gebiet vollbracht haben. Unter dem Motto "Wir haben die Wahl!" werden erstmals auch vier neue Thementafeln gezeigt, die sich dem Kampf um das Frauenwahlrecht und dem Aufbruch der Frauen in die Politik bis hin zur politischen Partizipation von Frauen heute widmen.

 

Der zeitliche und thematische Bogen der Ausstellung spannt sich von der Kanonisse Roswitha von Gandersheim im 9. Jahrhundert bis zu Cilli-Maria Kroneck-Salis, Mitbegründerin des Osnabrücker Frauenhauses in den 1970er Jahren. Helene Lange und Anita Augspurg, einflussreiche Kämpferinnen für das Frauenwahlrecht, werden ebenso vorgestellt wie Theanolte Bähnisch und Hertha Peters, die als erste Regierungspräsidentin und erste Landrätin in Niedersachsen gewirkt haben. All diese Frauen haben oft viel riskiert, Hervorragendes geleistet und sind deshalb auch heute noch Vorbilder.

 


Veranstalter:
Team Starke Frauen Königslutter

05353 96393, team-starke-frauen@cm-kaiser.de

 

 

Den Flyer zum Rahmenprogramm der Ausstellung können Sie hier als pdf-Datei herunterladen.

Weitere Informationen: www.team-starke-frauen-koenigslutter.de

 

 


Samstag, 1. Februar 2020, 17 Uhr


VERNISSAGE

 

Begrüßung und Grußworte:
Martina Helmer-Pham Xuan, Pröpstin

Dr. Carola Reimann, Nds. Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Schirmfrau der Initiative frauenORTE Niedersachsen
Alexander Hoppe, Bürgermeister Königslutter am Elm
Tobias Henkel, Direktor der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz

 

 

Festvortrag:
Dr. Robert Conrad
, Historiker
"Ruht in Königslutter eine große Friedenskaiserin? Zur historischen Bedeutung Richenzas von Northeim"

 

Musikalische Umrahmung:

TRIO 
Friederike Hönecke, Oboe
Barbara Moell, Klarinette
Sigrid Schoppel, Fagott

 

Grußwort und Einführung in die Ausstellung: 
Marion Övermöhle-Mühlbach, Vorsitzende des Landesfrauenrates Niedersachsen e.V.

 

 

 

Freitag, 28. Februar 2020

FINISSAGE


 

zurück zur Übersicht