Beethoven 250
Orchesterkonzert

Sonnabend, 14. November 2020, 19:30 Uhr

 

 

Ludwig van Beethoven:
Schauspielmusik zu Goethes "Egmont" op. 84
Sinfonie Nr. 5 c-moll op. 67

 

Martina Nawrath, Sopran
André Mumot, Sprecher
Camerata Instrumentale Berlin
Matthias Wengler

 

In diesem Orchesterkonzert trifft Musik auf Literatur: Beethovens Schauspielmusik zu Goethes "Egmont" ist mit Ausnahme der Ouvertüre nur selten im Konzertprogramm vertreten. Schauplatz des Trauerspiels ist Brüssel zur Zeit des Aufstands der Niederländer gegen die spanische Herrschaft, in dem sich ein Teil des niederländischen Adels mit den Protestanten verbündet, um die religiöse und politische Unterdrückung durch die Spanier abzuschütteln. Der Titelheld ist Graf Egmont von Gaure (1522 – 1568), der sich mit Wilhelm von Oranien an die Spitze dieser adligen Opposition setzt. Goethe hatte von vornherein eine konstitutive Beteiligung der Musik an seinem Trauerspiel vorgesehen. Der Verlauf von Beethovens überaus populärer 5. Sinfonie ist oft als Weg "Durch Nacht zum Licht" bezeichnet worden. Das Werk hat das sinfonische Schaffen des 19. Jahrhunderts maßgeblich beeinflusst hat - von Brahms über Tschaikowsky und Bruckner bis hin zu Gustav Mahler.

 

Eintritt: 25,00/20,00/10,00 Euro, 50% Ermäßigung für Schüler und Studenten

Vorverkauf: Buchhandlung Kolbe, Königslutter, sowie alle VVK-Stellen in der Region oder online: ADticket

 

 

Gefördert von der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz


 

 

 

zurück zur Übersicht