9. Sommerakademie am Kaiserdom
Bildhauerworkshops

Leitung: Hans Reijnders, Bildhauer und Künstler

 

Workshop 1:   9. - 13. Juli 2018

Workshop 2:   16. - 20. Juli 2018 

 

Wollten Sie sich schon immer einmal mit Bildhauerei beschäftigen und eine eigene Steinskulptur schaffen? Hier haben Sie die Gelegenheit! 

 

Ein wunderbarer Ort – einzigartig und idyllisch

Unsere Workshops finden im Kreuzganghof des ehemaligen Benediktinerklosters statt. Am selben Ort arbeitete im 12. Jahrhundert Nicolaus, der berühmteste Bildhauer seiner Zeit. Kaiser Lothar III. hatte den oberitalienischen Künstler an den Elm berufen, um die von ihm gestiftete Kirche – den heutigen Kaiserdom – mit besonderer Bauskulptur versehen zu lassen. In seiner Heimat hatte der Meister bereits außergewöhnliche Bildwerke an Kirchen und Domen in Piacenza, Verona und Ferrara geschaffen. In Königslutter stammen der Jagdfries an der Hauptapsis sowie die wunderbaren Kapitelle im Innenraum und im Kreuzgang von Nicolaus.

 

 

Ziel der Workshops ist, Ihnen einen Einblick in die Kunst der Bildhauerei zu geben und Freude am kreativen Umgang mit dem Werkstoff Stein zu wecken. Die zur Verfügung stehenden Elmkalksteine stammen aus dem nahegelegenen Steinbruch und lassen sich in der Regel einfach bearbeiten. Vorkenntnisse, künstlerische oder handwerkliche Erfahrungen sind nicht notwendig – einzig Spaß an der Sache sollten Sie mitbringen.

 

Am Ende des Kurses soll nach Möglichkeit ein fertiges Werk stehen. Falls Sie so weit nicht kommen, werden Sie Ihre Arbeit mit den im Verlauf des Seminars erlernten Techniken selbstständig zu Hause vollenden können.

  

 

 

 

 

Professionelle Anleitung in Theorie und Praxis sowie individuelle Betreuung erhalten die Teilnehmer vom  niederländischen (deutschsprechenden) Bildhauer und Künstler Hans Reijnders.

 

Reijnders nimmt regelmäßig an Bildhauersymposien teil, bisher unter anderem in Deutschland, Italien, Spanien, Polen, Japan, Korea und China. Seine Werke befinden sich weltweit in privatem Besitz, stehen in öffentlichem Räumen oder werden in Museen gezeigt. Reijnders ist seit vielen Jahren in Königslutter bekannt; er war einer der Künstler des 2008 durchgeführten internationalen Bildhauersymposions "Skulpturen für Königslutter". Sein damals geschaffenes Werk steht noch heute vor der Stadtkirche.

 

Für Hans Reijnders ist die Kunst der Bildhauerei ganz einfach: In Anlehnung an das berühmte Zitat des Michelangelo Buonarroti erklärt er den Teilnehmern (natürlich
mit einem Augenzwinkern!):

 

"Die Skulptur ist schon im Steinblock enthalten. Ihr müsst nur noch das Überschüssige, die Kruste, mithilfe des Meißels wegnehmen."

 

Wenn das so einfach wäre! Reijnders ist überzeugt: "Bildhauerei ist Meditation. Es geht dabei immer auch um ganz Persönliches, um Antworten auf Lebensfragen, um das Bestreben nach Befreiung von Äußerlichkeiten und das Freilegen des Wesentlichen."

 

 

Zeit und Ort:

Montag bis Donnerstag 9 bis 18 Uhr und Freitag von 9 bis ca. 14 Uhr.

Gearbeitet wird im Freien (Kreuzganghof). Zelte als Wetterschutz sind vorhanden.

 

In einer kleinen Abschlusszeremonie (jeweils Freitag, ca. 15:00 - 17:00 Uhr) werden die im Verlauf der Woche entstandenen Arbeiten ausgestellt und gewürdigt.

 

Gemeinsamer Abend: nach Absprache


Seminargebühr:

Die Seminargebühr in Höhe von 295,00 Euro schließt ein:

- das Honorar für den Kursleiter
- Steinmaterial (örtlicher Elmkalkstein nach Verfügbarkeit bis ca. 35x35x35cm)

- Leihgebühr für Werkzeug

Nicht in der Gebühr enthalten sind Kosten für An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung.

Für erfahrene Bildhauer bieten wir die Möglichkeit, an beiden Workshops teilzunehmen. So könnte an einer größeren Skulptur gearbeitet werden. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

 

Teilnehmerzahl:

mindestens 6, höchstens 12 (um eine intensive persönliche Betreuung durch den Kursleiter zu gewährleisten)

Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

 
Information und Anmeldung:
Dr. Norbert Funke

Tel.: 05353 / 912-202

E-Mail: norbert.funke@koenigslutter.de

 

 

Nach schriftlicher Teilnahmebestätigung bitten wir um die Überweisung der Teilnahmegebühr (295,00 Euro). Im Fall einer Absage durch den Teilnehmer bis 4 Wochen vor Beginn des gebuchten Workshops erfolgt eine Rückerstattung des Teilnahmebeitrags abzüglich 30,00 Euro Bearbeitungsgebühr. Bei späteren Absagen werden 50% der Gebühr einbehalten (Ausnahme: Krankheit). Bei Absage des Seminars durch den Veranstalter bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl oder höherer Gewalt werden bereits gezahlte Gebühren vollständig zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

 

Wir raten dringend, bei der Arbeit am Stein eine Schutzbrille und geeignete Handschuhe zu benutzen. Vor Beginn des Seminars sollten Sie eine Unfallversicherung abschließen. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die im Zusammenhang mit den Workshops entstehen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

 

 

Veranstalter:

Stiftung Braunschweigischer Kulurbesitz

 

 

 

 

 

in Zusammenarbeit mit dem
Steinmetzzentrum Königslutter

 

und

 

 

 

 

zurück zur Übersicht