3. Internationale Orgelwochen Königslutter

 

 

 

Die große romantische Orgel auf der Empore des Kaiserdoms ist ein wertvolles Klangdenkmal des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Sie wurde 1892 von der Firma Furtwängler & Hammer gebaut, einer bedeutenden Werkstatt aus Hannover, die die Geschichte des Orgelbaus in Norddeutschland lange Zeit wesentlich beeinflusst hat. Nach aufwändiger Restaurierung durch die Firma "Freiburger Orgelbau Späth" in den Jahren 2008 bis 2010 findet zum zweiten Mal die Konzertreihe "Internationale Orgelwochen Königslutter" statt, in der jeweils montags um 20:00 Uhr regelrechte "Stars" der Szene gastieren. Sie präsentieren sich mit einem ganz auf die Orgel des Kaiserdoms zugeschnittenen Programm, das sich jeweils mit bestimmten musikalischen Themen beschäftigt.

 

 

Das Gesamtprogramm auf einen Blick:

 

Montag, 9. Juli 20:00 Uhr
"Finis(c)h zu Beginn!"
Harri Viitanen (Helsinki/Finnland)

 

Montag, 16. Juli 20:00 Uhr
"Original und Fälschung!"
Loïc Mallié (Paris/Frankreich)

 

Montag, 23. Juli 20:00 Uhr
"Weiße Nächte!"
Yveta Apkalna (Riga/Lettland)

 

Montag, 30. Juli 20:00 Uhr
"Himmel und Hölle!"
Christian Schmitt (Saarbrücken)

 

Montag, 6.August 20:00 Uhr
"Midnight in Paris!"
Daniel Roth (Paris, Frankreich)

 

Montag, 13.August 20:00 Uhr
"Eiskalt serviert!"
Björn Steinar Sólbergsson (Reykjavik/Island)

 

Montag, 20. August 20:00 Uhr
"Aber bitte mit Luther!"
Andreas Sieling (Berlin)

 

Montag, 27. August 20:00 Uhr
"Mit seinem Geist…!"
Claus-Eduard Hecker (Braunschweig)

 

 

Die ausführlichen Programmfolgen, Viten der Organisten sowie Informationen zum Eintrittspreis und Vorverkauf finden Sie hier!

 

zurück zur Übersicht