36. Domkonzerte Königslutter 2016

10.-25. September 2016

 

 

Hier möchten wir Ihnen einen Ausblick auf die kommenden Domkonzerte ermöglichen.
Detaillierte Informationen zu den einzelnen Konzerten, zu Preisen und Vorverkaufsbeginn können Sie dann an dieser Stelle ab Juni einsehen.

 

 

 


Samstag, 10. September 2016, 20 Uhr, Kaiserdom

Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung"

Festliches Eröffnungskonzert

 

Sopran: Ute Selbig
Tenor: Eric Stoklossa
Bass: Andreas Scheibner
Kammerchor der Dresdner Frauenkirche
Orchester ensemble frauenkirche
Leitung: Frauenkirchenkantor Matthias Grünert

 

Haydns Oratorium "Die Schöpfung" bekrönt dessen kompositorisches Werk. Vermutlich inspirierten Haydn die Oratorien Händels auf seiner zweiten Englandreise 1795. Wenige Jahre später fanden die ersten Aufführungen statt, die begeistert gefeiert wurden.

 

 

 

 


Mittwoch, 14. September 2016, 20 Uhr, Kreuzgang am Kaiserdom

"Tango & Bach"

Per Arne Glorvigen-Trio
Per Arne Glorvigen – Bandoneon
Daniela Braun – Violine
Arnulf Ballhorn – Kontrabass

 

2006 trafen sich Per Arne Glorvigen, die Geigerin Daniela Braun und der Kontrabassist Arnulf Ballhorn, beide Mitglieder im Orchester der Komischen Oper Berlin und beschlossen spontan, ein Trio zu gründen. Für das Programm "El Arte de la Fuga y del Tango" (Die Kunst der Fuge und des Tango) bewegen sich die drei Musiker im musikalischen Spannungsfeld von argentinischem Tango und Johann Sebastian Bach. Ein Abend der musikalischen Leidenschaft!

 

 

 

 


Freitag, 16. September 2016, 20 Uhr, Kaiserdom

"Durch Finsternis zum Licht"

Geistliches A-cappella-Konzert mit Lichtinstallationen
 

ensemble amarcord
Wolfram Lattke, Tenor
Robert Pohlers, Tenor
Frank Ozimek, Bariton
Daniel Knauft, Bass
Holger Krause, Bass

 

Unverwechselbarer Klang, atemberaubende Homogenität, musikalische Stilsicherheit und eine gehörige Portion Charme und Witz sind die besonderen Markenzeichen von amarcord – fünf ehemaligen Thomanern. Das äußerst facettenreiche und breitgefächerte Repertoire umfasst Gesänge des Mittelalters, Madrigale und Messen der Renaissance, Kompositionen und Werkzyklen der europäischen Romantik und des 20. Jahrhunderts. Für dieses Programm haben die Sänger besondere Werke des 16. bis 20. Jahrhunderts ausgewählt, die sich mit Lichtinstallationen zu einem eindrucksvollen Kunstgenuss verbinden.

 

 

 

 


Sonntag, 18. September 2016, 18 Uhr

"Romantik im Kaiserdom"

Anton Bruckner Sinfonie Nr. 4 "Romantische"
 

Staatsorchester Braunschweig
Leitung: Gerd Schaller

 

In der einzigartigen Akustik des Kaiserdomes kommt Bruckners bekannteste Sinfonie eindrucksvoll zur Geltung. Das Staatsorchester Braunschweig bietet einen großen musikalischen Abend mit berührender symphonischer Klangekstase.

 

 

 

 


Mittwoch, 21. September 2016, 20 Uhr, Kreuzgang am Kaiserdom

Inspiration – Hildegard von Bingen:
Lieder und Visionen

VocaMe – Vokalensemble

 

Inspirierte Musik wie diese muss mit Inspiration wiederbelebt werden, so die Überzeugung des Ensembles VocaMe. Hildegard von Bingen selbst sprach davon, als Ungelehrte ("indocta") "Auditionen" erfahren zu haben. Das Ensemble nähert sich auf intuitive und somit künstlerisch-kreative Weise dieser besonderen Musik an und nimmt sich bewusst Freiheiten in der Interpretation. Ein besonderer Abend – wie geschaffen für den einzigartigen Kreuzgang am Kaiserdom.

 

 

 

 


Freitag, 23. September 2016, 20 Uhr, Festsaal am Kaiserdom

"Ein Mensch…" – Humoristische Lesung

Humorvolle Lyrik und Prosa von Eugen Roth und Ephraim Kishon

 

Günther Maria Halmer, Sprecher
Frank Fröhlich, Gitarre

 

Halmer, bekannt aus vielen Fernsehproduktionen, Filmen und vom Theater, verleiht seinen Figuren beim Lesen ebensoviel Charakter und Leben, wie bei seinen Rollen auf der Bühne und Leinwand. Die Texte von Ephraim Kishon sind im Wesentlichen Satiren, in denen es um das Menschliche im Allgemeinen, um Bürokratie und Politik geht. Dazu passen die „Ein Mensch“-Gedichte von Eugen Roth bestens. Kongenial werden die Texte durch die musikalische Begleitung Frank Fröhlichs in ihren Aussagen unterstrichen und ergänzt.

 

 

 

 


Sonntag, 25. September 2016, 18 Uhr, Kaiserdom

Ludwig Güttler zu Gast im Kaiserdom


Werke für Blechbläser von Johann Sebastian Bach, Giovanni Gabrieli, Anton Bruckner, Johannes Brahms u.a.

 

 

Blechbläserensemble Ludwig Güttler
Leitung: Ludwig Güttler, Trompete

 

Das 1978 durch Ludwig Güttler ins Leben gerufene "Blechbläserensemble Ludwig Güttler" aus Dresden vereinigt führende Bläsersolisten der Sächsischen Staatskapelle Dresden, der Dresdner Philharmonie, des Gewandhausorchesters Leipzig und der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz. Jedes seiner Programme enthält bisher unbekannte oder selten gespielte Werke, die Ludwig Güttler in Archiven gefunden oder für das Ensemble spielbar gemacht hat. Zum Repertoire gehören Originalkompositionen aber auch Ensemblesätze instrumentalen wie vokalen Ursprungs.

 

 

Veranstalter:
Verein Domkonzerte Königslutter e.V.

 

Künstlerische Gesamtleitung:
Thomas Krause

 

 

 

Beginn des Vorverkaufs: voraussichtlich Mitte Juni

 

Informationen erhalten Sie auch unter domkonzerte@image-concert.de

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie Rückblicke auf Festivalprogramme der vergangenen Jahre.

nächste Seite