37. Domkonzerte Königslutter 2017

8.-23. September 2017

 

 

 

Freitag, 8. September, 20:00 Uhr
Kaiserdom

Auftakt! Music for the Royal Fireworks

Brigitte Horlitz, Oboe
Mitteldeutsches Kammerorchester
Leitung und Violine: Andreas Hartmann

 

Bach: Orchestersuite Nr. 3 C-Dur BWV 1068
Bach: Concerto für Violine und Oboe c-Moll BWV 1060
Händel: Music for the Royal Fireworks HWV 351 (Feuerwerksmusik)

 

Brigitte Horlitz ist Solo-Oboistin der Staatskapelle Weimar. Sie konzertiert häufig in Japan und vielen europäischen Ländern. Andreas Hartmann ist Konzertmeister des MDR-Sinfonie-Orchesters, hat eine Professur an der Musikhochschule "Franz Liszt" in Weimar und ist international gefragter Solist. Die Wiege des Mitteldeutschen Kammerorchesters liegt in Weimar. Hier lernten sich die Gründungsmitglieder während ihrer Studienzeit kennen. Heute musizieren sie in den großen Leipziger Orchestern, in den Staatskapellen Dresden, Halle und Weimar und in der Magdeburgischen Philharmonie.

 

Preise: 37,-/27,-/19,-€
Kartenvorverkauf: siehe unten

Karten online kaufen

 

Das Konzert wird präsentiert von:

 

 

 

 

Sonntag, 10. September, 10:00 Uhr

Festgottesdienst mit Dompfarrer Dr. Martin Senftleben
Musikalische Ausgestaltung:
Hanna Victoria Permann, Violine
Domkantor Andreas Schultz, Orgel

 

 

 

 

Mittwoch, 13. September, 20:00 Uhr
APZ-Festsaal

Café Espressivo

Bremer Kaffeehaus-Orchester

 

Das Bremer Kaffeehausorchester präsentiert unterschiedlichste Melodien vom Walzer bis zum Beatles-Klassiker. Mit ihrer Spielfreudigkeit, ihrer guten Laune und ihrem Charme bieten die fünf Musiker ein unterhaltsames Programm für die ganze Familie. In ihrer ganz eigenen "Bremer Mischung" vereinen sich schmelzend-melancholische Melodien, beschwingte Walzer und feurige Tango-Elemente in unerhörter Weise. So hören sie Kaffeehausmusik auch dort, wo andere diese nicht erkennen. Fünf Solisten im Frack bilden ein Orchester der guten Laune.

 

Preise: 30,-/25,-€

Kartenvorverkauf: siehe unten

Karten online kaufen

 

 

 

 

Freitag, 15. September, 20:00 Uhr
Kreuzgang

Paris – Odessa: Klezmer als Weltmusik

David Orlowsky Trio

 

Wohl kaum ein anderes Ensemble hat die Tradition der Klezmermusik auf so faszinierende Weise fortgeführt wie das David Orlowsky Trio. Ihre Musik atmet den Geist des Klezmer und ist durchdrungen von der Neugier nach neuen Klängen und musikalischen Wegen. Ihr neues Programm „Paris – Odessa“ spiegelt die vielfältigen Reiseindrücke, die das Trio gesammelt hat, wider. Die Folklore der verschiedenen Länder wird raffiniert in den Stil des Orlowsky Trios eingebunden. 

 

Preise: 30,-/25,-/19,-€

Vorverkauf: siehe unten

Karten online kaufen

 

 

 

 

Sonntag, 17. September, 10:00 Uhr

Festgottesdienst mit Dompfarrer Dr. Martin Senftleben
Musikalische Ausgestaltung:

Organistin: Kerstin Deneke, Wolfenbüttel
Elm-Saxophonquartett:

Holger Lustermann, Sopran-Saxophon
Bernd Dallmann, Alt-Saxophon
Lorenz Deubler, Tenor-Saxophon
Thomas Mengler, Bariton-Saxophon

 

 

 

 

Sonntag, 17. September, 18:00 Uhr
Kaiserdom

Ein Stück des Weges

VIVA VOCE – die A-Cappella-Band

VIVA VOCE nimmt das Reformationsjubiläum 2017 zum Anlass, das erfolgreiche Kirchenprogramm "Neue Songs in alten Mauern" mit neuen Stücken zu aktualisieren. Der Dom wird dabei zum "Klang-Raum", die individuelle Akustik entfaltet ihre ganz eigene Wirkung. Das Programm verbindet leicht mit nachdenklich, heiter mit gehaltvoll, geistlich mit weltlich. Songs der Beatles finden ebenso ihren Platz wie Gospels und Spirituals; Cover-Versionen von Chart-Hits rangieren gleichberechtigt neben Eigenkompositionen von VIVA VOCE - höchste Musikalität, grandiose Unterhaltung, professionelle Gesangskunst und eine gehörige Portion Gänsehautfeeling garantiert!

 

Preise: 37,-/27,-/19,-€
Kartenvorverkauf: siehe unten
Karten online kaufen

Das Konzert wird präsentiert von:

 

 

 

 

 

Mittwoch, 20. September, 20:00 Uhr
Kreuzgang

Abendliche Bläserserenade

Uwe Kleinsorge & Philipp Tondre, Oboen
Peter Schurrock & Matthias Kreher, Klarinetten
Juliane Grepling & Simen Fegran, Hörner
Eckehard Kupke & Dominik Schulz, Fagotte

 

Mozart: Serenade c-Moll KV 388 "Nacht Musique"
Beethoven: Oktett Es-Dur op. 103
Mozart: Serenade Es-Dur KV 375

Rezensenten heben die präzise Artikulation und die Virtuosität der Leipziger Gewandhausmusiker hervor, ihr musikalisches Feinempfinden, ihre Homogenität im Ensembleklang und ihre hochkultivierte Spielfreude. Insbesondere das 'blinde' Verstehen der Musiker untereinander löst immer wieder Begeisterung aus. Es resultiert nicht zuletzt aus der Verbindung des kammermusikalischen Wirkens mit dem Orchesterspiel: Die acht Bläser (2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Fagotte, 2 Hörner) musizieren auch in den großen Gewandhausorchester-Konzerten gemeinsam und bereisen mit dem weltberühmten Klangkörper aus Leipzig alle Kontinente.

 

Preise: 30,-/25,-/19,-€

Kartenvorverkauf: siehe unten
Karten online kaufen

 

 

 

 

Samstag, 23. September, 20:00 Uhr
Kaiserdom

Mozart & Haydn im Kaiserdom

Johannes Denhoff, Violine
Staatsorchester Braunschweig
Leitung: Dr. Gerd Schaller

Haydn: Sinfonie Nr. 90 C-Dur "Olympique"
Mozart: Violinkonzert A-Dur KV 219
Mozart: Sinfonie C-Dur "Jupiter" KV 551

 

"Neu seit 430 Jahren!" - Das Staatsorchester Braunschweig gehört zu den ältesten Kulturorchestern der Welt. Hervorgegangen ist es aus der 1587 gegründeten Hofkapelle des Herzogs Heinrich Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel. Seine Entwicklung zu einem modernen Opern- und Sinfonieorchester ist verbunden mit Namen wie Spohr, Mendelssohn Bartholdy oder Strauss. Neben beliebten Konzerten im Braunschweiger Land ist der Klangkörper bei zahlreichen Musikfestivals gern gesehener Gast.

Johannes Denhoff, wurde - 24-jährig - als jüngster 1. Konzertmeister der Bundesrepublik bei den Remscheider Sinfonikern engagiert und wechselte zwei Jahre später an die gleiche Position zum Staatsorchester Braunschweig.
Die Konzerttätigkeit als Solist verschiedener Orchester zeugen von Denhoffs Vielseitigkeit.

Dr. Gerd Schaller war von 1998 an als 1. Kapellmeister am Staatstheater Braunschweig engagiert und anschließend GMD am Theater Magdeburg. Seit 2006 arbeitet Gerd Schaller als freischaffender Dirigent mit bekannten Orchestern im In- und Ausland. Vor allem seine fundierten Interpretationen klassisch-romantischer Werke erhielten immer wieder glänzende Kritiken.

 

Preise: 37,-/27,-/19,-€

Kartenvorverkauf: siehe unten
Karten online kaufen

 

 

 

 

Sonntag, 24. September, 10:00 Uhr
Festgottesdienst zum Abschluss der Domkonzerte
Musikalische Ausgestaltung:
Domkantorei Königslutter
Posaunenchor Königslutter
Leitung: Domkantor Andreas Schultz

 

 

 

 

VORVERKAUF in der Region

 

Königslutter:
Kartenzentrale Buchhandlung Kolbe,  Am Markt 17, Telefon 05353 5264

 

Braunschweig:
Konzert-Kasse, Schild 1a, Tickethotline 0531 16606

Konzertkasse ECE Schloss-Arkaden, Platz am Ritterbrunnen 1, Tickethotline 0531 16606

Musikalien-Bartels, Schlosspassage 1, Telefon 0531 125712

Tourist-Info Burgplatz, Kleine Burg 14, Telefon 0531 4702040


Gifhorn:
Braunschweiger Zeitung / Gifhorner Rundschau, Steinweg 78, Tickethotline 0531 16606

Konzertkasse Gifhorn, Steinweg 73, Telefon 05371 4499


Goslar:
KartenForum Goslar, Rosentorstraße 20, Telefon 05321 29961

 

Peine:
Braunschweiger Zeitung / Peiner Nachrichten, Gröpern 21, Tickethotline 0531 16606


Salzgitter:
Salzgitter-Zeitung Service-Center, Chemnitzer Straße 33, Tickethotline (0531) 16606
Agentur Reimann (SZ-Bad), Vorsalzer Straße 2, Tickethotline 0531 16606


Wolfenbüttel:
Braunschweiger Zeitung / Wolfenbütteler Zeitung und Anzeiger, Service-Center, Krambuden 9, Tickethotline 0531 16606


Wolfsburg:
Braunschweiger Zeitung / Wolfsburger Nachrichten, Service-Center, Porschestraße 22-24, Tickethotline 0531 166

 

sowie bundesweit bei allen bekannten Vorverkaufsstellen mit ReserviX- und ADTicket-System oder telefonisch über das Büro der Domkonzerte: 05521 5610 (Mo.-Do. von 9:00-15:00 Uhr). Außerdem können Sie Karten online kaufen.

 
Die genannten Eintrittspreise gelten im Vorverkauf inklusive VVK- und Ticketsystemgebühr. Preise an der Abendkasse: + 2,-€ Aufschlag je Ticket. Ermäßigungen: 50 % für Schüler, Studenten, ALG II-Empfänger mit entsprechendem Ausweis ab der jeweils 2. Platzkategorie.

 

Die Abendkasse öffnet jeweils ½ Stunde vor Beginn.
Die Sitzplätze im Dom, Kreuzgang und Festsaal sind nummeriert.
Wärmende Kleidung wird in Dom und Kreuzgang empfohlen.
Beachten Sie bitte, dass direkt im Dom keine Toiletten vorhanden sind.
Eine öffentliche Toilette bendet sich am Domvorplatz sowie im 1. Stock des Museums Mechanischer Musikinstrumente neben dem Dom, dort jedoch ohne Fahrstuhl.

 

 

 

Veranstalter: Verein Domkonzerte Königslutter e.V.
Durchführung: Image Concert GmbH, Herzberg am Harz


Künstlerische Gesamtleitung der Domkonzerte: Thomas Krause

 

Kontakt und weitere Informationen: Tel.: 05521 5610

 


Partner der Domkonzerte:

 

 

Co-Förderer:


Weiterer Förderer:
Landkreis Helmstedt

 

Dank gilt dem AWO Psychiatriezentrum und dem Staatstheater Braunschweig für ihre Unterstützung!


 

 

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie Rückblicke auf Festivalprogramme der vergangenen Jahre.

nächste Seite